Aktuelles » Eltern » Sicherer Schulweg
 

Sicherer Schulweg

 

Alle sollen sicher in die Schule kommen.

Deswegen haben wir ein paar Tipps gesammelt.
Auf dem Parkplatz ist morgens viel los.
Sie dürfen dort nur in einer bestimmten Richtung fahren.
An den Bushaltestellen und beim Überqueren der Straße
sollen die Kinder sehr vorsichtig sein.

Einfache Sprache »

Parkplatzsicherheit

Gefahrenbereiche auf dem Parkplatz

 

Liebe Eltern, Kollegen, Schülerbeförderer, Privat-Taxis ... ,


aus Sicherheitsgründen haben wir an Sie einige Bitten.

Wenn Sie auf dem Liebfrauenschul-Parkplatz parken oder jemanden aussteigen lassen möchten: 

  1. Rückwärts fahren vermeiden.
  2. Im vorderen großen Parkplatzteil (Bereich A) bitte immer den Pfeilen folgen. Sie fahren also einmal einen Kreis.
  3. Der kleine Parkplatz (Bereich B) darf nur mit Sondergenehmigung befahren werden, er ist auf keinen Fall dazu da, um jemanden aussteigen zu lassen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Gerald Eisen, OStD

 

Tipp: Häufig reicht es, gerade einmal 5 Minuten früher zu kommen, um morgens den großen Ansturm vor der ersten Stunde zu vermeiden.

Gefahrenbereiche

Der Lageplan illustriert die Gefahrenbereiche.

1) Bundesstr. 32, Bushaltestelle Richtung Sigmaringendorf

SchülerInnen queren teilweise direkt auf Höhe der Bushaltestelle die hier relativ breite Bundesstraße anstatt die Unterführung am Liebfrauenweg zu benutzen. Außerdem toben manche SchülerInnen an der Haltestelle und schubsen andere unkontrolliert. Es besteht die Gefahr, dass SchülerInnen auf die Straße geschubst werden und zu Schaden kommen.

 

Eltern und KlassenlehrerInnen weisen bitte auf diese Gefahren hin.

2) Einmündung Anton-Günther-Str. in die B 32

Besonders am Morgen vor dem Unterricht wollen viele SchülerInnen die Anton-Günther-Str. im Mündungsbereich vor der B 32 Richtung Liebfrauenschule queren. Gleichzeitig findet teilweise erheblicher Linksabbiegerverkehr von der B 32 in die Anton-Günther-Str. statt.

 

Eltern und KlassenlehrerInnen weisen die SchülerInnen bitte darauf hin, dass sie zwar Vorrang vor dem Linksabbiegerverkehr haben, dass sie sich aber nicht auf die Rücksichtnahme der Autofahrer verlassen sollten.

3) B 32 Höhe Ortsschild Sigmaringen

An dieser Stelle überqueren manche Schülerinnen die Bundesstr. 32, um dann durch ein kleines Waldstück am ehemaligen Studienheim St. Fidelis vorbei auf einem leicht kürzeren Weg Richtung Bahnhof zu gelangen.

 

Eltern und KlassenlehrerInnen weisen die SchülerInnen bitte darauf hin, dass dieser Weg verboten ist. Der Eigentümer des Geländes hat ein Schild „"Durchgang verboten. Privatgrundstück!" angebracht. Außerdem setzen sich SchülerInnen bei der Überquerung der stark befahrenen Bundesstr. 32 unnötigen Gefahren aus.

4) Überquerung der Anton-Günther-Str. von der Volkwinhalde aus Richtung Liebfrauenschule

RadfahrerInnen aus dem Bereich Riedbaum fahren häufig mit hohem Tempo die Volkwinhalde hinunter, überqueren die Anton-Günther-Str. mit ca. 40 Stundenkilometern und nutzen den Schwung aus, um auf der Gegenseite Richtung Liebfrauenschule möglichst weit den Berg hochfahren zu können.

 

Eltern und KlassenlehrerInnen weisen die SchülerInnen bitte darauf hin, dass sie am Fuß der Volkwinhalde anhalten und auf den vorfahrtsberechtigten Verkehr auf der Anton-Günther Str. achten sollen. Die Anton-Günther-Str. kann zwar von der Volkwinhalde aus grob eingesehen werden. Trotzdem ist das Risiko viel zu groß, eventuell ein Fahrzeug zu übersehen. Deshalb sind die SchülerInnen dazu anzuleiten, dass sie anhalten und erst bei freier Straße die Anton-Günther Str. überqueren.

2022-11-22 07:33:55
nach oben ▲