Infotage » Infotag GY » Station GY Austausch
 

Station GY Austausch

 

Lass Dich begeistern für internationale Kontakte.

Triff Freunde in und aus vielen Ländern der Erde und öffne so Deinen Blick

in die Welt. Lize - in der Welt zu Haus!

Frankreichaustausch

Wenn uns nicht gerade eine Pandemie davon abhält, organisieren wir jedes Jahr für unsere 9. Klassen einen Austausch mit unserer französischen Partnerschule in Chaource, einem kleinen Städtchen ca. 200 km südöstlich von der Paris. Am dortigen Collège Amadis Jamyn arbeitet Verena Linder aus Krauchenwies als Deutschlehrerin. Sie hat am Lize ihr Abitur gemacht und freut sich nun jedes Jahr darauf, Heimaturlaub und Engagement für ihre Schüler kombinieren zu können.

 

Warum man an einer solch unvergesslichen Fahrt teilnehmen sollte, erklären hier Teilnehmende aus den letzten Jahren:

In unserem Flyer erfährst Du / erfahren Sie noch mehr über unseren Austausch. 

Freundschaften

Viele Freundschaften sind bei unseren Austauschen entstanden. Nicht wenige Austauschpartner haben auch Jahre später noch Kontakt und besuchen sich gegenseitig.
Ist es nicht toll, Freunde in einem anderen Land zu haben? Das stärkt die Zusammenarbeit unserer Länder und den Frieden in Europa!

 

Videotext: Video mit den Austauschpartnern
Un momentito por favor ...

 

Überzeugt? Komm zu uns ans Lize und nimm in der 9. Klasse am Austausch teil! Das geht übrigens egal, ob du am Gymnasium, Aufbaugymnasium oder an unserer Realschule bist. Nur Französisch musst du natürlich als Fach wählen - es lohnt sich! :)

GAPP / USA-Austausch 

GAPP steht für German American Partnership Program. Bereits seit 1993 beteiligt sich die Liebfrauenschule aktiv an diesem Austauschprogramm des Pädagogischen Austauschdienstes und steht hierfür mit zwei amerikanischen Partnerschulen in Tulsa, Oklahoma, und Duluth, Minnesota, in engem Kontakt. Alle zwei Jahre reist eine Schülergruppe der Klassen 9 und 10, begleitet von zwei Lehrkräften, in die USA und lernt dort das Leben in einer amerikanischen Familie, sowie das Schulleben an einer High School kennen.

Im Anschluss an den ca. 14-tägigen Aufenthalt an der Partnerschule, findet meist eine touristische Tour in eine amerikanische Metropole statt und so haben Schüler der Liebfrauenschule zum Beispiel schon Reisen nach Chicago, New York (siehe Bild) und San Francisco unternommen.

Im jeweils darauffolgenden Jahr besuchen dann die amerikanischen Austauschschüler ihre deutschen Freunde in Sigmaringen und nehmen am Unterricht der Liebfrauenschule teil. Dieses Programm ist ein höchstwillkommener Motivationsschub für Schüler, die erhöhtes Interesse am Fach Englisch zeigen. Dementsprechend hoch ist der Andrang an Bewerbern, wenn ein neues Programm ausgeschrieben wird.

 

Ziel dieses Programmes ist es vor allem, den Schülern die aktive Nutzung der englischen Sprache zu ermöglichen. Nicht weniger wichtig ist aber auch der Kontakt mit Jugendlichen aus Amerika und deren familiärem Umfeld, um so tiefere Einblicke in die Lebensweise und die Kultur der Amerikaner zu gewinnen.

Neue Freunde in Tulsa gefunden

Gruppenbild vor Skyline

 

Vom 4. bis 21. September 2018 fand der erste GAPP Austausch mit unserer neuen Partnerschule in Tulsa, Oklahoma, statt. Voller Erwartungen und trotz anfänglicher Flugverspätungen, kamen alle Schüler in Tulsa an und wurden herzlich empfangen.

Ein tolles Programm mit vielen Aktivitäten in und um die Schule herum bescherte allen Schülern ein einzigartiges (High school) Erlebnis. Viele neue Freundschaften wurden auf der anderen Seite des Ozeans geschlossen, Herausforderungen gut gemeistert und Erwartungen mehr als erfüllt.

Den Abschluss der Reise führte die Gruppe für 5 Tage nach San Francisco an die Westküste der USA. Neben viel Sightseeing gab es auch hier nochmal die Gelegenheit, den Charme einer amerikanischen Großstadt zu erleben und den American Way of Life zu spüren.

Ein rund um gelungener Austausch, der viel Vorfreude auf den anstehenden Gegenbesuch der Tulsa-Gruppe im Juni 2019 machte.

Amerikanische GAPPies zu Besuch am Lize

Die amerikanischen GAPP-Austauschschüler sind inzwischen wieder wohlbehalten in Albuquerque und Duluth angekommen.

 

Kuchen in Deutschlandform

22 amerikanische Schüler und 32 Lize-Schüler verbrachten zwei ereignisreiche Wochen mit ihren Partnern in der Schule, zu Hause, in Sigmaringen und der näheren und weiteren Umgebung. So stand z.B. ein Besuch im Rathaus beim Sigmaringer Bürgermeister Schärer auf dem Programm, ein mehrtägiger Ausflug nach Bayern bzw. in die österreichische Bergwelt, ein gemeinsamer Besuch im Mercedes-Benz-Museum, eine Paddeltour auf der Donau und viele weitere Aktivitäten, auch in den jeweiligen Familien. Ihnen soll an dieser Stelle nochmals unser herzlicher Dank für die freundliche Aufnahme der Gäste ausgesprochen werden!

 

Im kommenden Schuljahr werden bei den neuen 9. und 10. Klassen wieder neue GAPPies gesucht ...

2022-12-17 08:35:52
nach oben ▲