Archiv » Schulleben 2022
 

Schulleben

Klettern im Donautal

 

Nachdem die Kletter-AG im vergangenen Schuljahr jeden Mittwochnachmittag an der Kletterwand der Liebfrauenschule fleißig trainiert und Sicherungstechniken gelernt hat, war es endlich soweit: zum Schuljahresabschluss organisierten die AG-Leiter Elena Tögel und Mathias Utz einen Ausflug an die Kletterfelsen im Donautal, wo die Kletterfreaks ihr erlerntes Wissen erstmals am Naturfels anwenden konnten. Schulhündin Chica durfte bei der Aktion natürlich nicht fehlen! :)

 

  

Sommer der Berufsausbildung

 

Am Montag, 18. Juli war die IHK Bodensee-Oberschwaben zu Gast an der Liebfrauenschule. Das Projekt „Sommer der Berufsausbildung“ bot unseren älteren SchülerInnen eine unverbindliche Möglichkeit, sich rund um die Thematik der Berufsausbildung informieren zu können. Um das Angebot attraktiver zu machen, wartete neben dem Stand der IHK der Eiswagen und Gratiseis auf die SchülerInnen. Unter dem Slogan „Eis schlecken, Ausbildung checken“ fand ein reger Austausch mit den BeraterInnen statt.

Abiturienten in Berlin

 

Fünf Schüler der aktuellen Abiturstufe nutzten die schulfreien Tage nach den mündlichen Prüfungen, um sich auf eine politische Bildungsfahrt zu begeben. Organisiert wurde die Fahrt von unserem ehemaligen Schüler, Robin Mesarosch, welcher inzwischen als Abgeordneter im Bundestag sitzt. 

Das Programm umfasste u.a. eine Besichtigung des Reichstagsgebäudes, eine Diskussionsrunde mit Robin Mesarosch und eine Stadtrundfahrt.

Abiball 2022



Beim Abiball in unserer Lizarena bekamen unsere frisch gebackenen AbiturientInnen am Samstag ihre Zeugnisse ausgehändigt. Wir gratulieren und wünschen allen einen glücklichen und erfolgreichen Start ins "Leben nach der Schule"!

Realschul-Abschlussfeier 2022



Knapp 90 Realschulabsolventinnen und -absolventen haben am Donnerstag in unserer LIZARENA feierlich ihre Zeugnisse überreicht bekommen.

Zahlreiche Preise und Belobigungen konnten durch den Schulleiter, Manfred Engler, ebenfalls ausgegeben werden. Wir sind stolz auf euch und freuen uns mit euch, wenn ihr nun gut gerüstet euren weiteren Lebensweg angehen könnt!

Musicalfahrt

 

 

 

 

Unsere SMV organisierte zum Ende des Schuljahres gleich mehrere Fahrten zu den Musicals "Tanz der Vampire" und "Aladdin" in Stuttgart.

 

 

Oben ein paar Eindrücke von der Fahrt zu "Aladdin" mit Frau Auer und Frau Eberlein.

 

Rechts ein Foto von der Fahrt zu "Tanz der Vampire" mit Frau Schokols und Frau Kokot.

Make music, not war!

 

Am Sonntag, 26. Juni verzauberte das rund um unsere beiden neuen Musiklehrerinnen, Frau Kirner und Frau von Flotow, entstandene Ensemble "Concerto danubio" das Publikum mit Musik aus der Zeit von Johann Sebastian Bach. Die barocke St. Nikolaus-Kirche in Scheer bot das passende Ambiente, ein von der evangelischen Kirchengemeinde geliehenes Cembalo sorgte neben den Streichinstrumenten und einer Oboe für den perfekten Klang. 

 

  

 

"Make music, not war" war der sich aufdrängende Gedanke: Welch wunderbare Effekte können Menschen erzielen, wenn sie sich miteinander in den schönen Künsten üben anstatt sich gegenseitig zu bekriegen. Die Idee zum Konzert war zu Beginn des Ukraine-Krieges entstanden und so kommen die gesammelten Spenden der Caritas Sigmaringen zu Gute, welche sich um ukrainische Flüchtlinge kümmert. 

 

 

Ein riesengroßes Dankeschön an die talentierten MusikerInnen - wir hoffen auf viele weitere Projekte und Konzerte! 

Georgina erfolgreich im Softball

 

Wir gratulieren Georgina Kallenberger (Klasse A7) zum 5. Platz bei den Europameisterschaften im Softball. Weiter so, wir sind stolz auf dich!

Lars erfolgreich in der Leichtathletik

 

Lars Waitschull (Klasse A7) startet in der Leichtathletik für den TSV Aach-Linz. Hier trainiert er seit seinem achten Lebensjahr regelmäßig bei Andrea Höge und kann mittlerweile auf zahlreiche Titelplätze in den unterschiedlichsten Disziplinen zurückblicken. Anfang dieses Jahres freute er sich, den Sprung in den Talentkader des badischen Verbandes geschafft zu haben. Hierdurch durfte er an mehrtägigen Lehrgängen an den Sportschulen in Steinbach und Albstadt teilnehmen.

 

Seine bisher größten Erfolge konnte er diesen Sommer erzielen. Bei den Badischen Meisterschaften in Langensteinbach am 1. Juni 2022 erreichte er im 4-kg-Kugelstoßen mit 10,72 m den Vizemeistertitel. Badischer Meister wurde er im Stabhochsprung mit übersprungenen 2,20 m und im Speerwurf mit 41,81 m.

 

Im Speerwurf schaffte er die Qualifikationsnorm für die Süddeutschen Meisterschaften am 18. Juni in Frankfurt. Hier steigerte er seine Wurfleistungen und warf seinen 600 g schweren Speer auf 44,15 m und belegte den 3. Platz. 

DKMS-Registrierungsaktion

 

Auch in diesem Jahr konnten sich unsere OberstufenschülerInnen und LehrerInnen bei der von Stefan Fox und Regina M. Gut organisierten Registrierungsaktion für die Spenderdatenbank der DKMS registrieren lassen und damit ihren Beitrag zur Bekämpfung von Blutkrebs leisten.

Im Foto oben sind die fleißigen Helfer aus der J2 zu sehen, unten SchülerInnen der J1 bei der Probeentnahme. Hierbei werden mit Wattestäbchen Zellen der Mundschleimhaut entnommen. 

 

 

 

54 SchülerInnen ließen sich als potentielle neue StammzellspenderInnen registrieren. Malin (J2) begründete ihre Entscheidung so: "Weil man mit einer kleinen Sache Menschenleben retten und Hoffnung schenken kann.“, Klea (J1) äußerte, sie habe ein „Bedürfnis zu helfen“, Natalie (J1) hat Angehörige, welche erkrankt sind, aber auch solche, welche bereits eine Stammzellspende abgegeben haben und Raphael (J1) meinte, dies sei ein „einfacher Weg, Leben zu retten“. 

 

Zeitzeugenbesuch


Im Rahmen des Geschichtsunterrichts nahmen die Klassen G9a und A10 im Mai an einer ZeitzeugInnenstudie teil. Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Studie „Kompetenzerwerb mit ZeitzeugInnen im Geschichtsunterricht: Aus der deutsch-deutschen Teilungsgeschichte lernen“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Geschichtsdidaktik (Universität Konstanz), der Empirischen Bildungsforschung (Universität Tübingen) und des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung Ba-Wü. Untersucht wird der Einsatz von ZeitzeugInnen im Geschichtsunterricht, hier zum Thema "Deutsche Einheit".

 

 

Die SchülerInnen durften in einer Doppelstunde ihre selbst formulierten Fragen an zwei ZeitzeugInnen stellen, die entweder in der DDR oder in der alten Bundesrepublik aufgewachsen sind.

 

Die A10 interviewte Herrn Löschke und Herrn Grundmann, in der G9a wurden Frau H. und Frau F. befragt.

 

 

Neben Fragen zur Kindheit und Jugend vor dem Mauerfall, interessierten die SchülerInnen sich ebenfalls für die heutige Perspektive auf die deutsche Einheit.

Durch den offenen und authentischen Austausch konnten wertvolle Eindrücke gewonnen und Geschichte hautnah erlebt werden.

 

 

Liebe ZeitzeugInnen,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben die Liebfrauenschule Sigmaringen zu besuchen und Ihre persönlichen Erlebnisse mit uns zu teilen. Diese Art der "Quellenarbeit" machte uns besondere Freude!

 

L. Doehring

Sichtschneise auf neuen Bouleplatz

 

Davies aus Kenia zu Besuch

 

Davies Okombo, Sozialarbeiter des Projekts Uhuru, hat sein Leben der Unterstützung von Straßenkindern in Kisumu, Kenia, gewidmet. Am 27. April war er zu Gast bei uns und erklärte in einem lebendigen und äußerst sympathischen Vortrag mit vielen Bildern und Videos den Klassen 8 bis 10 bzw. A11, wie seine tägliche Arbeit aussieht und welche Schwierigkeiten Kinder in Kenia häufig zu bewältigen haben. Auch über seine schwierigen Begegnungen mit der kenianischen Polizei, welche ihn bereits mehrfach im Zusammenhang mit seiner Arbeit verhaftete, und über seine eigene schwierige Kindheit berichtete er.

 

Unsere SchülerInnen folgten dem Vortrag gespannt und stellten interessiert viele Fragen. Dabei ging es auch um die vielfältigen und schwerwiegenden Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die kenianische Bevölkerung, welche sich aufgrund der enormen Preissteigerungen Öl und Lebensmittel kaum mehr leisten kann. 

 

  

 

Möglich gemacht und organisiert haben diesen eindrücklichen Vormittag die Betreuerinnen des Projekts, Laure Soccard und Christina Pollpeter.

 

Wenn Sie Davies und sein Projekt unterstützen möchten, lassen Sie uns gerne eine Spende auf unser Schulkonto zukommen.

 

 Kontoinhaber: Liebfrauenschule Sigmaringen 

IBAN: DE46 6535 1050 0000 8020 02

Verwendungszweck: Schulprojekt Kenia

 

"Asante sana!"

Dies bedeutet "vielen Dank" auf kiswahili, wie wir von Davies lernen konnten.

Faires Frühstück

 

Unsere sechsten Klassen dürfen in dieser Woche einmal an der Schule frühstücken. Im Externatsspeiseraum warten schön gedeckte Tische und ein leckeres Buffet auf sie. Alle Lebensmittel sind dabei fair gehandelt und stammen aus dem Sigmaringer Weltladen oder sind frisch aus der Region. Den SchülerInnen soll dabei nahegebracht werden, dass beim Einkauf von Waren aller Art auch immer die Bedingungen der Menschen, die mit deren Herstellung zu tun haben, ein wichtiger Aspekt sein sollte. 

 

  

   

Schülertexte über das Glück

Im Rahmen des Projekts „Das Glück kommt ans LIZE" am Ende des letzten Schuljahres sind im Physik-Unterricht der R8c (jetzt R9c) und der R7d (jetzt R8d) bei Frau Dötsch auch Texte entstanden.

 

Im Physik-Unterricht!? Ja, genau, im Physikunterricht!

Glücks-Booklet R8d

Glücks-Booklet R9c

Denn Albert Einstein hat nicht nur über die Relativitätstheorie Überlegungen angestellt und die Formel E = m • c2 aufgeschrieben, er hat auch - so zumindest sagt man ihm nach - zahlreiche Aphorismen zum Thema Glück verfasst. Wir haben uns mit Einsteins Zitaten in der letzten Physikstunde vor den Sommerferien beschäftigt und dabei sind lesenswerte Gedanken der Schüler entstanden, die sie zu Papier gebracht haben.
Diese Texte wurden in kleinen Booklets zusammengefasst. Seht sie euch an - vielleicht findet der ein oder andere darin eine gute Anregung.

Ein Klick aufs Cover öffnet das Booklet.

France Mobile

 

Unsere FünftklässlerInnen bekamen am 22. März besonderen Besuch aus Frankreich. Um ihnen Lust darauf zu machen, Französisch zu lernen, war das France Mobile zu Gast. Thibaut Lavigne vom Institut Français erklärte den SchülerInnen unter anderem, wie sie sich auf französisch vorstellen können, wie die Farben auf französisch heißen und erzählte über Land und Leute. 

 

 

Ergebnis Valentinsaktion

 

 

Viele SchülerInnen durften sich am Valentinstag über eine Rose oder ein Freundschaftsbändchen freuen. Die SchülersprecherInnen haben im Voraus fleißig etliche Briefe gestempelt und sortiert. Für unsere SMV-Aktion wurden ausschließlich Fairtrade-Rosen verwendet. Die Armbänder wurden über das Haus der Hoffnungen bezogen.

 

Das Geld geht an ein Kinderheim in Nepal, das inzwischen gut 150 Kinder und Jugendliche versorgt und ihnen die Möglichkeit zur Schul- und Berufsausbildung gibt. Sie sind Voll- bzw. Halbwaisen oder kommen aus bitterarmen Familien aus ganz Nepal. Wir freuen uns, dass die Aktion so toll angenommen wurde und freuen uns auf weitere tolle Projekte.

Theaterfahrt

 

Wenige Wochen vor den Abiturprüfungen besuchten die SchülerInnen der beiden Leistungskurse Deutsch eine Inszenierung des Kunstmärchens „Der goldne Topf“ von E.T.A. Hoffmann, mit welchem sie sich zuvor im Rahmen des Unterrichts ausführlich auseinandergesetzt hatten.

 

Die angehenden AbiturientInnen waren von der modernen Interpretation des Werks, das von der Jungen Württembergischen Landesbühne Esslingen in der Stadthalle Balingen präsentiert wurde, durchaus angetan, diskutierten im Anschluss noch die Umsetzung der ein oder anderen Szene und hoben hervor, dass die Theaterfahrt eine willkommene Abwechslung im derzeitigen „Corona-grauen Schulalltag“ darstellte.

R. Mesarosch (MdB) zu Gast

 

Bundestagsabgeordneter Robin Mesarosch zu Gast in seiner alten Schule

 

Am Mittwoch, 9. März beehrte uns unser ehemaliger Schüler und heutiger Bundestagsabgeordneter Robin Mesarosch mit einem Besuch. Der SPD-Politiker wollte mit Schülerinnen und Schülern u.a. ins Gespräch über die Coronamaßnahmen und die Pandemiesituation an den Schulen kommen. 

 

Expertengespräch im Klassenzimmer

 

Die Klasse A11 konnte im Rahmen des Gemeinschaftskundeunterrichts mit Herrn Beuter direkt Fragen an Herrn Mesarosch richten und auch unsere SchülersprecherInnen bekamen die Gelegenheit, direkt mit dem Abgeordneten zu diskutieren. Mehr ...

Valentinspost

 

Am 14. Februar ist Valentinstag! Ähnlich wie die Weihnachtsbriefaktion hat unsere SMV in diesem Jahr auch eine Valentinspost organisiert. Somit dürfen sich zahlreiche SchülerInnen am Montag über Briefe mit Freundschaftsbändchen oder Rosen freuen! 

 

  

Verabschiedung Frau Knaus

Frau Anita Knaus geht nach 24 Jahren und 4 Monaten Dienst in der Küche der Liebfrauenschule am kommenden Montag in den Ruhestand.

 

Am 1.10.1997 begann sie ihren Dienst als Beiköchin in der damals noch voll umfänglich betriebenen Küche der Schule und hat damit viele Phasen der Schule und deren Entwicklung erlebt. Bei den SchülerInnen war sie immer sehr beliebt, so dass sie regelmäßig Weihnachtspost mit lieben Grüßen aus der Schülerschaft bekam. Von allen Seiten wurde sie für ihre immer sehr freundliche und ruhige Art geschätzt. Sie war immer für alle Kinder und KollegInnen eine verlässliche Ansprechpartnerin.

 

Wir wünschen ihr natürlich für ihren Ruhenstand alles Gute und viel Freude bei hoffentlich vielen Unternehmungen mit dem Rad und auf Wanderpfaden im Ländle.

Journée franco-allemande

 

Alljährlich feiern wir am 22. Januar die Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags von 1963, bei der Charles de Gaulle und Konrad Adenauer einen wesentlichen Beitrag für den Frieden in Europa leisteten. Unzählige Austauschprogramme an Schulen sorgen seitdem dafür, dass die deutsche und französische Jugend sich kennen- und mögen lernt.

 

  

 

Aufgrund der Pandemiesituation können wir in diesem Jahr nur Brieffreundschaften mit unserer französischen Partnerschule in Chaource anleihern und leider keinen Schüleraustausch organisieren.

 

   

 

Trotzdem wollen wir am Montag, 24. Januar die deutsch-französische Freundschaft in den Mittelpunkt stellen. Unsere Sechst- und SiebtklässlerInnen haben sich dafür in Schale geworfen und sind kreativ geworden. Dabei sind tolle Bilder entstanden, die hier bewundert werden können! Zudem können sich unsere SchülerInnen an den Stellwänden im Foyer über die Etappen und Bausteine der deutsch-französischen Freundschaft informieren. 

Adventsverkauf - 2000 ¤ Erlös für Kenia

 

Einer langjährigen Tradition an der Liebfrauenschule entsprechend fand auch in diesem Jahr ab der letzten Novemberwoche bis zu den Weihnachtsferien ein Verkauf von fair gehandelten und hergestellten Produkten statt, die vollständig vom Weltladen in Sigmaringen bezogen werden. Das Organisationsteam wählte dazu zunächst geeignete Produkte aus wie Tee, Schokolade und kleinere Deko- und Gebrauchsartikel, die dann an einem Stand in einem separaten Raum durch den/die Klassenlehrer*in mit Unterstützung einzelner Schüler*innen u.a. als „faires“ Weihnachtsgeschenk angeboten wurden.

 

  

 

Der Corona-Pandemie geschuldet mussten auch in diesem Jahr in der Organisation einzelne Dinge angepasst werden, um die Abstands- und Hygieneregeln zwischen den Klassen einhalten zu können. Jedoch schadete das dem allgemeinen Interesse der Schulgemeinschaft an diesem Angebot in keiner Weise. Manche Produkte fanden sogar so großen Absatz, dass vom Weltladen nachgeordert werden musste. Ergänzt wurde dieser Adventsbasar durch Kränze, Gestecke, Weihnachtskarten und Basteleien, die durch Kunstlehrerin Laure Soccard und ihre Klassen gestaltet worden waren. Auch die Lizeköche beteiligten sich durch selbstgebackenes Weihnachtsgebäck.

 

Somit wurden gleich drei Seiten beschenkt: Neben den hiesigen Geschenkempfängern zu Weihnachten profitierten vom Verkauf sowohl die Hersteller aus den Partnerprojekten des Weltladens und auch unsere Schulprojekte. Der Erlös des Adventsverkaufs geht nämlich seit 2016 an die Organisationen „Jiamini“ und Uhuru“, die sich um Waisenkinder in kenianischen Slums kümmern. In diesem Jahr kamen in den 3 Wochen vor Weihnachten mehr als 2000 ¤ zusammen, die nun vollständig den von der Schule unterstützten Projekten zugute kommen.

Herzlichen Dank an die vielen kleinen und großen Käufer*innen!

 

Ganz besonderen Dank an Laure Soccard, den beteiligten Schüler*innen (und Schülern), den LIZEköchen und dem Weltladen Sigmaringen für ihre langjährige Unterstützung!

 

 

Tanja Ettwein

Schulranzen-Aktion

Wir suchen dringend (bis zum 26. November) nicht mehr benötigte, aber noch gut erhaltene Schulranzen, Mäppchen, Sporttaschen usw. und möchten diese an ein Flüchtlingslager in Griechenland spenden.

 

Die Kinder in den Lagern wünschen sich kaum etwas anderes so sehr, wie in die Schule zu gehen, etwas zu lernen, mit anderen Kindern zusammen zu sein und wenigstens an einem Teil des Tages so etwas wie ein normales Leben zu erfahren. Dafür eine richtige Schultasche zu haben, ist für diese Kinder ein großes Geschenk. Viele Familien unserer Fünftklässler haben bereits die "alten" Grundschulranzen gespendet - dafür ein herzliches Dankeschön! 

 

Hier ein paar Bilder der bereits übergebenen Schultaschen: 

 

   

 

Anfang Dezember wird nun ein erneuter Transport von Hilfsgütern stattfinden. Bitte daher die abzugebenden Taschen etc. in der kommenden Woche bei Frau Buder abgeben. 

 

Vielen Dank! 

Franziskustag der R9b

Am Franziskustag wurde die Klasse R9B von Frau Kokot in zwei Gruppen geteilt, um jeweils an einem Workshop zu einem sozialen Thema teilzunehmen. Eine Gruppe beschäftigte sich dabei mit unserem Schulprojekt Jiamini und erfuhr Interessantes über den Kampf für sozial benachteiligte Kinder in Kenia. 

 

 

 

Das Projekt „Jiamini“ für Kinder in Kenia wurde von zwei Gründerinnen, die selbst auch schon oft vor Ort waren, vorgestellt. Die SchülerInnen folgten gespannt ihren Erzählungen und waren zum Teil von den Zuständen in den Slums sehr ergriffen.

 

   

 

Der zweiten Klassengruppe wurde die Ambulante Hospizgruppe in Sigmaringen von zwei erfahrenen Mitarbeiterinnen vorgestellt. Vielen SchülerInnen war die Bedeutung dieser Arbeit für die schwerkranken Menschen vorher nicht bewusst. Sie waren sehr interessiert und erkannten schnell wie wichtig die Aufgaben bei der Begleitung von Sterbenden sind.

 

  

 

 

Im Anschluss setzen sich die SchülerInnen in Kleingruppen auf unterschiedlichste Weise (Gestalten von Collagen, Werbeplakaten, Kurzvideos oder Interviews) mit ihren neuen Erkenntnissen und Gefühlen auseinander.

 

Franziskustag

Der 4. Oktober ist der Gedenktag des Heiligen Franziskus.

 

Da die Liebfrauenschule von Franziskanerinnen gegründet wurde, feiern wir alljährlich in der Nähe zu diesem Termin unseren ganz eigenen Franziskustag. 

 

Eigentlich beginnen die Feierlichkeiten stets mit einem Taizé-Gebet am Vorabend. Coronabedingt muss dieses jedoch ebenso entfallen wie die Buffets beim traditionellen Klassenfrühstück.

 

 

Dieses gemütliche klasseninterne Beisammensein ist der Auftakt des besonderen Tages und kann zwar stattfinden, doch jeder darf dieses Mal nur sein eigenes Vesper verspeisen.

 

Im Anschluss daran gibt es für alle Klassenstufen ein besonderes Programm:

 

Unsere neuen 5er und 6er beschäftigen sich kreativ mit dem Sonnengesang, dem wohl bekanntesten Gebet des Heiligen Franziskus bzw. mit dessen Leben. 

 

Die Siebt-, und AchtklässlerInnen erkunden auf ihren Exkursionen Kirchen, Kapellen und soziale Einrichtungen rund um Sigmaringen, die ZehntklässlerInnen das Kloster Sießen.

 

In Workshops beschäftigen sich unsere 9er mit dem Thema „soziale Gerechtigkeit“, die Oberstufe mit dem Thema „Armut“. 

 

Der Franziskustag ist im Kalender der Liebfrauenschule ein besonderer Tag, der seinen ganz eigenen Beitrag zu unserer Schulkultur leistet.

Ergebnis Juniorwahl

Freitag, 24. September 2021

 

Bundestagswahl? Was war das noch? Achso… ja… das am Sonntag… aber wen interessiert das schon? Viel spannender ist doch, wie unsere Lize-SchülerInnen abgestimmt haben!

 

Um Lust aufs Wählen zu machen und unsere SchülerInnen an den Gang zur Urne zu gewöhnen, brachte die Fachschaft Gemeinschaftskunde (ein Dank geht hiermit an Barbara Engelhardt-Weber, Thilo Ettwein und Ingo Beuter) die „Juniorwahl“ der Bundeszentrale für politische Bildung ans Lize.

 

Alle GY- und ABG-Klassen, in denen Gemeinschaftskunde unterrichtet wird (also ab G8 und A9), waren wahlberechtigt. Coronabedingt musste der Gang zu den Wahlkabinen klassenweise im Unterricht erfolgen, was eine Ursache für die außerordentlich hohe Wahlbeteiligung von 96,2 % war.

 

Die genauen Ergebnisse können Sie der Tabelle anbei entnehmen. Erwähnenswert ist, dass sich Johannes Kretschmann von den Grünen (20,5 %) mit einem hauchdünnen Vorsprung vor seinen Kontrahenten der CDU, Thomas Bareiß (19,9 %), und der SPD, Robin Mesarosch (19,9 %), das Direktmandat sichern konnte.

 

Bei den Zweitstimmen ergab sich hingegen ein etwas anderes Bild:

Hier hatte die FDP (25,9 %) die Nase eindeutig vorn. Auf die SPD entfielen hier mit 17,0 % die zweitmeisten Stimmen, gefolgt von den Grünen (14,5 %) und der CDU (12,4 %).

 

Mit deutlichem Abstand dahinter errang die AfD noch einen Stimmenanteil von 7,1 %. Auch Die Partei schaffte es mit 6,0 % noch über die 5-Prozent-Hürde, während dies der Linken mit 4,6 % nicht gelang.

 

Ein insgesamt also erstaunliches Ergebnis, das so im Bund nicht zustande kommen dürfte und wieder einmal zeigt, dass unsere Jugendlichen einen ganz eigenen Blick auf die Politik haben. Wir hoffen, dass wir dadurch mal wieder für Diskussionsfutter bei der Frage nach einer möglichen Absenkung des Mindestwahlalters gesorgt haben.

An die wenigen SchülerInnen aus J2, die am Sonntag wahlberechtigt sind, ergeht daher der dringende Appell: Geht wählen und sorgt für eine angemessene Repräsentation eurer Generation bei diesen so richtungsweisenden Bundestagswahlen!

 

Eure Fachschaft Gemeinschaftskunde

Juniorwahl

Donnerstag, 16. September 2021

 

Am 26. September ist Bundestagswahl. Die Lize-Schüler/innen wählen jedoch schon diese Woche!

 

Bei der Teilnahme am Projekt "Juniorwahl" der Bundeszentrale für politische Bildung simulieren wir die Wahl vorab im Rahmen des Gemeinschaftskundeunterrichts am Gymnasium und am ABG. 

 

Hierfür wurde eigens ein Wahlraum mit Wahlkabinen und einer Wahlurne eingerichtet. Nächste Woche werden die Stimmzettel ausgezählt und die Wahlbeteiligung bestimmt. So soll den Schülerinnen und Schülern ein lebendiger Eindruck davon vermittelt werden, wie Demokratie funktioniert und eine Wahl abläuft.

 

Wir sind gespannt aufs Wahlergebnis!

Stufengottesdienste

Montag, 13. September 2021

 

Auch in diesem Jahr ist noch nicht alles wieder wie "vor Corona". Maskenpflicht, Tests, Hygienekonzept ... einen positiven Blick nach vorne bot uns hier die Fachschaft Katholische Religion, welche die coronakonformen Stufen-gottesdienste zum Schulstart vorbereitet und unter das Symbol der regenbogenbunten Pace-Fahnen gestellt hatte. Dieses wirbt für Toleranz, Offenheit, Vielfalt und steht für einen optimistischen Blick in die Zukunft.

Neue KollegInnen

Unser Kollegium wurde zum Schuljahresbeginn durch viele neue Gesichter noch bunter! Hier stellen wir Euch und Ihnen unsere neuen LehrerInnen vor (v.l.n.r.): 

 

Livia Kirner unterrichtet Musik und Latein,

Rebecca Abt-Wetzel  unterstützt uns mit Geographie und Englisch,

Sarah Schoch bereichert das Kollegium in den Fächern Deutsch und Geschichte,

Thomas Lange unterstützt uns mit den Fächern Deutsch und Englisch und

Charlotte von Flotow bringt mit den Fächern Französisch und Musik neuen Flair ans Lize.

 

Und auch unsere ReferendarInnen, die das Lize bereits seit Januar verstärken, wollen wir hier vorstellen: David Knobelspies (Englisch, Geographie), Ariane Müller (Geschichte, Englisch), Anna Wittner (Biologie, Sport) und Mihael Sim (Mathe, Informatik). Wir wünschen allen gute Nerven und viel Erfolg für ihren letzten Ausbildungsabschnitt! 

 

 

Physik auf YouTube

Euer Berufswunsch für später?

- YouTuber*in?

- Influencer*in?

- Wie wär's mit Physiklehrer*in am Lize?

 

Herr Hiestand begeistert in seinem YouTube-Kanal mit spannenden Themen wie "Kann man sich rückwärts durch die Zeit bewegen?" "Leben wir in einem Multiversum?" oder "Wie baue ich eine Zeitmaschine?". Viel Spaß beim Durchklicken und Anschauen!

AbsolventInnen 2021

Mittwoch, 28. Juli 2021

 

Wir wünschen unseren

Realschulabsolventinnen und -absolventen

 

 

ebenso wie unseren

Abiturienten und Abiturientinnen

 

 

alles Gute für ihren weiteren Lebensweg!
Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Abitur bzw. zum bestandenen Realschulabschluss!

Lize erhält DKMS-Siegel

Montag, 28. Juni 2021

 

Die Liebfrauenschule hat sich unter der Federführung von Stefan Fox in besonderer Weise im Kampf gegen Blutkrebs verdient gemacht und erhält hierfür das DKMS Schulsiegel.

 

In den vergangenen Jahren wurden am Lize 6 Registrierungsaktionen durchgeführt, bei denen 434 neue Spenderinnen und Spender in die Datenbank der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) aufgenommen werden konnten. 10 Knochenmarkspenden konnten daraufhin durchgeführt werden, um Betroffenen neue Lebenschancen zu geben.

 

Schulen können für die Registrierung vor allem junger Spender einen großen Beitrag leisten.

Die Liebfrauenschule darf nun das Siegel der DKMS am Schulgebäude anbringen.

Um-B-Bau

14. April 2021

 

Von August bis Dezember 2020 wurden im B-Bau im 2. Obergeschoss alle Klassenräume saniert. Sowohl die baulichen als auch die digitalen Veränderungen können sich sehen lassen.

 

 

Baulich wurden Decken, Wände und Böden saniert. Im Zuge der Digitalisierung wurden die Zimmer mit Beamer, Apple-TV, Microsoft Wireless Adapter, W-LAN und vielem mehr ausgestattet. Die Maßnahme wurde gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Chanter en français?

 

 

 

 

 

Pas de problème!

Was ist besser, um seine Aussprache zu üben und dabei jede Menge Spaß zu haben?

Habt Ihr das schon probiert?

Traut Euch!

 

2022-11-02 07:04:26
nach oben ▲