Home » Realschule » Aktuelles RS
 

Aktuelles RS

Berlinfahrt Klassen 10

Schülergruppe im Reichstag

 

Noch einige Eindrücke von der Studienfahrt der Klassenstufe 10 nach Berlin. Schwerpunkt Geschichte und Politik, der Spaß darf aber auch nicht fehlen.

 

 Abschlussklasse hat viel Spaß irgendwo in Berlin 10. Klässler treffen MdB Robin Mesarosch in Berlin

 

41 Schülerinnen und Schüler und drei Lehrkräfte der Realschule besuchen diese Woche unsere Hauptstadt und trafen dort auch MdB Robin Mesarosch.

 

Am ersten Tag der Studienfahrt stand ein Besuch im Paul-Löbe-Haus und im Reichstagsgebäude auf dem Programm. Nach dem Empfang durch MdB Robin Mesarosch wurde eineinhalb Stunden lang engagiert und ungezwungen über die Arbeit eines Abgeordneten, über Digitalisierung an Schulen und Biber im Donautal informiert und diskutiert. Nach dem Abendessen in der Abgeordnetenkantine besichtigte die Gruppe noch das Reichtagsgebäude und genoss den Blick von der Kuppel über das nächtliche Berlin.

 

Vor der Berliner Mauer

 

Folgendes Bild ist während des Besuchs der Gedenkstätte zur Berliner Mauer entstanden. Durch die Lücke in der ersten Mauer kann man über den Todesstreifen zur zweiten Mauer schauen.

Neues Schulhundprojekt

Die neue Mitschülerin Matja

 

Unsere Chica hat eine neue Kollegin bekommen. Mit Beginn des neuen Jahres 2024 kommt Matja nun regelmäßig donnerstags in den Geographieunterricht der R5c.

 

Matja im Klassenzimmer

 

Sowohl für die Klasse als auch für Matja ist das eine neue Situation und gemeinsam helfen sie sich gegenseitig. Matja unterstützt die Klasse dabei noch ruhiger und konzentrierter arbeiten zu können, wie es sich auch viele SchülerInnen gewünscht haben und die Klasse hilft Matja dabei sich an das Umfeld Schule zu gewöhnen, damit sie vielleicht bald auch mal eine andere Klasse besuchen kann.

 

Für alle ist dieses Projekt sehr gewinnbringend und im Klassenzimmer gibt es zahlreiche magische Momente. Matja, die R5c und Frau Müller freuen sich auf die weiteren gemeinsam Geographiestunden.

Majken Müller

Gute Fahrt!

Einschulung - von der Bühne ins Klassenzimmer

 

Bei der Einschulungsfeier unter nautischem Motto wurde die aus 83 Schülerinnen und Schülern bestehende Matrosengruppe an Bord der "LIZE" herzlich willkommen geheißen.

 

Mit einem Gottesdienst voller Symbolkraft, vorbereitet von den Religionslehrern Frau Auer, Herr Malatyali und Frau Stephan, wurden die neuen 5er in die Mannschaft aufgenommen. Voller Vorfreude, erwartungsvoll, aufgeregt und vielleicht auch ein wenig unsicher und ängstlich betraten die Kinder das große Schiff.

 

Der Kapitän, Herr Engler, und seine rechte und linke Hand, Frau Dötsch und Herr Schoch, übernahmen dann das Ruder, um die wichtigsten Informationen für die kurze Route am ersten Tag bekanntzugeben.

 

Ebenfalls Teil der Crew war Frau Felbick, die mit einem bunten Reigen an Bildern eindrucksvoll die jahrzehntelange Arbeit des Fördervereins vorstellte. Als Heuer gab es den LIZEnizer, unseren schulinternen Organizer, für alle Neumitglieder umsonst.

 

Förderverein Mit Schwung ins neue Schuljahr

 

Die Klassen wurden von ihren Skippern Frau Brunner, Frau Roth und Herr Malatyali schnellstmöglich in andere Gewässer geführt, sodass sie sich gegenseitig und ihre neuen Kajüten kennenlernen konnten.

 

R5a

R5a

mit Klassenlehrerin Frau Brunner

R5b

R5b

mit Klassenlehrerin Frau Roth

R5c

R5c

mit Klassenlehrer Herr Malatyali

 

Für die Eltern gab es währenddessen bei einer leckeren Bewirtung durch die LIZE-Köche in der LIZEria, unserer Kombüse, die Möglichkeit, neue Kraft tanken, sich austauschen und erste Fragen an die Schule zu stellen.

 

Leinen los! Lasst uns nun gemeinsam unter dem Motto "Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen." in unser erstes gemeinsames Schuljahr starten. Wir freuen uns auf ein aufregendes und erfolgreiches Schuljahr in der Gewissheit, dass Gott unseren Weg begleiten wird.

Abschlussfeier Realschule

Abschlussfeier 2023

 

Zur Zeugnisvergabe mit Abschlussfeier versammelten sich am Donnerstag, den 13.7.2023, die 80 Realschüler mit ihren nächsten Angehörigen in der LIZARENA.

 

Im stimmungsvollen Gottesdienst, der von Herrn Reichle musikalisch umrahmt wurde, nahm Pfarrer Gerhard Müller Bezug auf das Thema des Einschulungsgottesdienstes in Klasse 5, in der die Höhle, in der Elias in der biblischen Geschichte Schutz suchte, mit dem "Höhlensystem der Liebfrauenschule" verglichen wurde, die den neuen Schülern ein Schutzraum sein könnte. Nach 6 Jahren sei nun der Zeitpunkt gekommen, die vertrauten Hallen und Gänge zu verlassen.

 

Jahrgang 2023 im Atrium

 

Realschulrektor Manfred Engler verglich den Abschluss mit einer Etappe auf einer sehr langen Klettertour an der Felswand, deren Ende eben noch nicht erreicht sei.  Den Sichernden dieser Klettertour, den Eltern, Freunden und Lehrern dankte er aufrichtig für ihre Begleitung auf dem bisherigen Weg der Schüler.

Engler drückte seinen Stolz auf die Schülerschaft aus, die sich nicht nur durch ihren schulischen Erfolg – etwa die Hälfte erhielt ein Lob oder einen Preis, darunter zweimal die Traumnote 1,0 - sondern vor allem durch ihren Umgang untereinander ausgezeichnet hätte.

Den Dank richtete Manfred Engler auch an die Sekretärinnen und die Hausmeister, die durch ihre Arbeit im Hintergrund die Feier in der Turnhalle und die Zeugnisausgabe überhaupt erst möglich machen.

 

Stellvertretend für alle Schüler schauten Lena Löffler, Nelly Ostermaier und Francesca Simion zurück und erinnerten sich vor allem an das Schöne in der Schullaufbahn, das Kraft schöpfen und weitermachen ließ und kamen zu dem Schluss: "Wir dachten, wir wären glücklicher heute endlich hier zu stehen mit dem Abschluss in den Händen." Wehmütig bedankten sie sich bei ihren Lehrern und Eltern, aber auch bei den Mitschülern.

 

Schließlich überreichten die Klassenlehrer und der Schulleiter jeder Klasse einzeln auf der Bühne die Zeugnisse. Jede Schülerin und jeder Schüler erhielt zusätzlich von Stan Müller, Vertreter des Fördervereins, als Erinnerung die goldene LIZE-Ehrennadel. Nach der Zeugnisvergabe folgte die Preisvergabe für besondere schulische oder soziale Leistungen.

 

Gegen Ende der Feier verlieh die stellvertretende Schulleiterin Regina Dötsch einen symbolischen LIZE-Spezial-Preis an all diejenigen, die mit besonderen sozialen Herausforderungen zu kämpfen, familiären Belastungen zu ringen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu leiden hatten und trotzdem bis in Klasse 10 durchgehalten haben.

 

Die gesamte Feier sowie die Klassen- und Jahrgansgfotos wurden wie schon seit über 10 Jahren zuverlässig durch Karin Schneider von Foto Schneider aus Bingen fotografisch festgehalten.

 

Künstlerisch umrahmt wurde der Abend durch eine Gesangseinlage des Klassenlehrers Mathias Utz, der zugesagt hatte, auf der Abschlussfeier zu singen, falls alle aus seiner Klasse den Abschluss schaffen würden, sowie einem Tanz der Mädchen der Klasse R10b.

 

Für euren weiteren Lebensweg wünschen wir euch von Herzen alles Gute.

Nutzt eure Stärken und Eigenschaften, die ihr hier am LIZE entwickeln konntet!

2024-05-16 15:47:50
nach oben ▲